David Ash

David Ash ist ein sehr mächtiger Lichtwächter. Er gehört dem Lichtrat an und wer weiß, eines Tages wird er vielleicht der nächste Protektor werden. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

Manchmal ist er ungestüm und hat einen sehr eigenwilligen Kopf. Die oberste Direktive wird von ihm oft missachtet.

Er ist einer der wenigen Lichtwächter der, trotz seiner Verbindung die er mit einer Normalsterblichen eingegangen ist, zur Strafe nicht auf die Erde verbannt wurde, wie das bereits das Schicksal anderer Lichtwächter war.

Als Träger eines Splitters des Arkonakristalls verfügt er über Kräfte und Fähigkeiten, die das menschliche Fassungsvermögen sprengen würden. Wie viele Lichtwächter des Rates auch, kann er von Welt zu Welt springen. In der Erzählung Das Vermächtnis erfahren wir auch ein wenig über den Arkonakristall, der einem Bergkristall sehr ähnlich ist. Jedoch sind in dem Stein Kräfte gebündelt, die zerstörerischer nicht sein können. David behrrscht diese Kräfte und kann sie jederzeit als Waffe einsetzen.

 

 


Egmont Pfleiderer

Annettes Großvater ist in Wirklichkeit ebenfalls ein Lichtwächter. Für die Liebe zu Natasia entschied er sich für ein Leben auf unserem Planeten. Seinen Nachnamen trägt er nur auf der Erde, um sich der Gesellschaft anzupassen. In seiner Heimatwelt hat er keinen Zweitnamen, wie die meisten Bewohner des Planeten Andravón, von dem er, wie David, stammt.

In unserer Atmosphäre altern die Andravóianer übrigens wie wir Menschen auch.

Egmont kann ebenfalls von Welt zu Welt springen. In der Erzählung Das Vermächtnis erscheint er jedoch auf einem anderen Weg.

 


Folge dem Autor auf

 


 

E-Mail an: KlausPfrommer@t-online.de